Roland Reiff | Wie ich diese Aquarelle schaffe



Aquarell | Roland Reiff

Aquarell | Roland Reiff

Roland Reiff
Einfach drauf losmalen?

Kunst ist für mich die Umsetzung von Gefühlen.

Ich werde immer wieder gefragt, wie ich diese Aquarelle male. Malen Sie einfach drauf los, fragte neulich jemand. Ein ganz klares nein. Einfach drauf losmalen ist nicht. So geht’s leider nicht. Hinter jedem Bild steckt eine Menge Arbeit.

An allererster Stelle liegt das sammeln von Eindrücken. Auf Kunstdeutsch auch Impressionen genannt. Dies geschieht bei Reisen, oder auch sonst, wenn ich unterwegs bin. Ich sehe etwas und sofort kommt mir der Gedanke in den Sinn, dies könnte man umsetzen. Gemalt wird dann zu Hause im Atelier oder ganz selten auch an Ort und Stelle. Bis dann ein Aquarelle entsteht, dauert es sehr lange. Dies kann sich über Wochen hinwegziehen.

Ich mache Entwürfe. Oft erste Bleistiftskizzen. Gefallen diese mir nicht, werden sie wieder verworfen. Bis ein Bild entsteht, können durchaus erstmal mehrere Entwürfe fehlschlagen. Ich fange immer wieder von vorne an. Solange bis mir es gefällt und die Stimmung ausdrückt, die ich wollte. Es wird wie an einem Rohdiamant gefeilt. Hunderte Fehler passieren. Also einfach drauf los malen ist nicht. Selbst wenn man denkt, jetzt ist es fertig. Fällt einem an nächsten Tag doch noch was ein. Dann wird nochmals „gefeilt“. Das fertige Bild entsteht im Kopf.

Aquarell | Roland Reiff

Aquarell | Roland Reiff

Zu den Farben: Ich lege mir über 50 Farben auf meinen Tisch. So haben meine Augen, mein Gefühl, die größtmögiche Auswahl. Von jeder Farbe gibt es verschiedene Farbtöne, manche mische ich auch. So kann ich nach Gefühl die bestmöglichste Farbe für jedes Objekt auswählen. Am liebsten arbeite ich mit den Farbtuben, das geht sehr schnell. Gefühle können auch sehr schnell verschwinden.

Zu der Technik: Jede mögliche Technik, die ich kenne wird verwendet. Lasieren, lavieren, Schwämme, Salztechnik, Zuckertechnik, Rubbelkleber. Es gibt bestimmt noch mehr, die ich noch nicht kenne. Man lernt eben nie aus.

Zum Papier: Zu dünnes Papier verwende ich fast nie. Es muss mindestens 250 g/m² haben. Dünnes Papier wellt sich sehr schnell und man bekommt nicht den Effekt hin, den man gerne hätte. Am liebsten verwende ich Papier mit einer Stärke von 400 g/m². Das wellt sich überhaupt nicht und man kann seine Ideen wunderbar verwirklichen. Dieses Papier kann man auch vor dem malen komplett in Wasser tauchen, es wellt sich überhaupt nicht.

Aquarell | Roland Reiff

Aquarell | Roland Reiff

Zu den Pinseln: Jede Stärke und jedes Haar wird von mir verwendet. Auch mit Kunsthaar bekommt man super Effekte hin. Verschiedene Formen, wie zum Beispiel den Fächerpinsel sind hervorragend geignet. Am liebesten male ich mit Pinseln, die einen langen Stiel haben, die liegen mir sehr gut in der Hand.

Außer Papier ist auch ein ganz normaler Keilrahmen mit Leinwand bespannt möglich. Allerdings bedarf es dazu ein Trick damit die Farben darauf halten. Gerne verrate ich Ihnen diesen Trick, wenn Sie mich kontaktieren. Sie können auch meine Facebook – Seite besuchen, falls Sie mehr von mir erfahren möchten. Oder googeln Sie mich einfach. „Roland Reiff Aquarelle Lichtenstein“. Es gibt jede Menge Seiten im Internet, wo Sie meine Bilder kaufen können.

Erfahre mehr über Roland Reiff: https://www.facebook.com/roland.reiffaquarelle


Wir wünschen Dir einen wundervollen Tag!

Folge Der Kunst Blog @ Twitter


Werbung: Shopping Community | Kostenlos Mitglied werden und dank Cashback beim Einkaufen Geld sparen.*
*Bei über 90'000 Partnerunternehmen der Shopping Community!


  • Hervorgehoben

    Künstler bei der Arbeit

    Kunst und Inkasso | Tipps für freiberufliche Künstler

    Kunst und Inkasso Tipps für freiberufliche Künstler Freiberufliche Künstler und Inkasso – auf den ersten Blick keine Themen, die sich ...
    Weiterlesen …
    Ausstellungsansicht

    Die erste eigene Kunstausstellung: Organisation und Hinweise

    Die erste eigene Kunstausstellung: Organisation und Hinweise Der Traum der eigenen Kunstausstellung eröffnet die Möglichkeit, die eigenen Werke einem größeren ...
    Weiterlesen …
    Presence | Britta V. Bremer

    Britta V. Bremer | Emotionsgeladen, reflektiert und berührend!

    Britta V. Bremer Kunst ist für mich ein herausreißen aus der Gedankenwelt um jegliche Rahmen zu sprengen damit das Ganze ...
    Weiterlesen …
    Wird geladen...
  • Artikel hervorheben

    Buche die Option Artikel hervorheben und Dein bereits veröffentlichter Beitrag wird zur Kategorie "Hervorgehoben" hinzugefügt. Kosten: 12€. Zahlbar via PayPal. Übrigens, es muss nicht Dein eigener Beitrag sein. Gefällt Dir die Arbeit eines hier vorgestellten Künstlers, buche die Option für ihn und hilf mit seine Arbeit bekannter zu machen. Fragen? Kontakt.
  • Stell Dein Kunstschaffen vor!

    Deine Chance: In meinem Kunst Blog Magazin veröffentliche ich Beiträge über Kunst und Künstler aus aller Welt. Künstler können sich für eine Veröffentlichung ihrer Künstlervorstellung bewerben. Weitere Informationen und bewerben
  • Kaffee für die Blog Redaktion

    Gefällt Dir das Kunst Blog Magazin? Unterstütze Der Kunst Blog und spendiere der Blog Readaktion eine Tasse heissen Kaffee via PayPal.
  • No Comments

    Leave a Comment

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.