Wissenswertes für den Weg in die Selbständigkeit als Künstler



Künstlerin bei der Arbeit

Künstlerin bei der Arbeit

Wissenswertes für den Weg in die Selbständigkeit als Künstler

Viele Künstler und Kreative träumen vom selbstständigen Arbeiten. Wer sich nach der Ausbildung oder dem Studium als Künstler selbstständig machen will, muss aber eine ganze Reihe von verschiedenen Aspekten bedenken. Dabei geht es unter anderem um die korrekte Anmeldung beim Finanzamt und die optimale Einrichtung der zugehörigen Räumlichkeiten.

Warum ist die Selbstständigkeit für Künstler so attraktiv?
Die selbstständige Arbeit bringt für Künstler eine Vielzahl von Vorteilen mit sich: Dazu zählt zum Beispiel die freie Zeiteinteilung. So können selbstständige Künstler frei entscheiden, wann sie arbeiten und wie viel Zeit sie für bestimmte Projekte investieren. Diese Freiheit ist von großer Bedeutung, um kreative Phasen optimal ausnutzen zu können. Des Weiteren gibt es keine Grenzen in Bezug auf die Bezahlung: Während eine Festanstellung in der Regel mit einem fixen Gehalt verbunden ist, sind die Verdienstmöglichkeiten für selbstständige Künstler nicht limitiert. Außerdem profitieren freischaffende Künstler in Deutschland von speziellen Vergünstigungen: Wer seinen Lebensunterhalt mit selbst gemalten Bildern oder anderen Kunstwerken verdient, wird über die sogenannte Künstlersozialkasse versichert. Auf diesem Weg können selbstständige Künstler die Hälfte der Kranken- und Rentenversicherungsbeiträge sparen.

Welche konkreten Voraussetzungen müssen erfüllt sein?
Bevor der Schritt in die Selbstständigkeit gewagt wird, gilt es alle notwendigen Voraussetzungen zu berücksichtigen: Die Wirtschaftlichkeit der eigenen Arbeit steht dabei im Mittelpunkt aller Überlegungen. Nur wer regelmäßig Aufträge bekommt, kann mit einer Selbstständigkeit langfristig erfolgreich sein. Die Akquise von Kunden ist deshalb als Basis des gesamten Vorhabens zu verstehen und sollte frühestmöglich ritualisiert werden. Außerdem müssen für Phasen mit schlechter Auftragslage entsprechende Rücklagen vorhanden sein. Durch dieses Vorgehen wird sichergestellt, dass die finanziellen Risiken der selbstständigen Tätigkeit als Künstler minimiert werden. Auch in puncto Marketing sollte eine individuelle Strategie vorhanden sein: Was unterscheidet meine Arbeiten von anderen Künstlern und für welche Zielgruppe sind meine Projekte konzipiert? Diese beiden Fragen sollten im Idealfall schriftlich beantwortet werden und als grundlegende Orientierungshilfe dienen. Die folgende Checkliste beinhaltet alle wichtigen Teilaspekte, die es vor dem Start in die Selbstständigkeit als Künstler zu beachten gilt:

-> Habe ich bereits die nötige fachliche Kompetenz?
-> Generiere ich genügend Aufträge?
-> Verfüge ich über finanzielle Rücklagen?
-> Habe ich meine Geschäftsidee schriftlich ausformuliert und eine individuelle Zielgruppe definiert?

Sobald die Checkliste vollständig abgearbeitet wurde, fehlt nur noch die offizielle Anmeldung. Zu diesem Zweck wird die Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit als Künstler beim zuständigen Finanzamt gemeldet und eine eigene Steuernummer beantragt. Dieser bürokratische Vorgang sollte innerhalb von vier Wochen nach dem Arbeitsbeginn erfolgen, um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein.

Eine hochwertige Ausstattung als Grundlage für professionelles Arbeiten
Ergänzend zur fachlichen Qualifikation bedarf es optimal ausgestatteter Räumlichkeiten, um als Künstler erfolgreich in die Selbstständigkeit zu starten: Neben professionellem Equipment für die künstlerische Arbeit gehören dazu auch hochwertige Büromöbel. Im Rahmen der Selbstständigkeit fallen immer wieder Verwaltungsaufgaben an, was die Wichtigkeit einer entsprechenden Möblierung unterstreicht. Beim B2B Büroausstatter www.gaerner.ch finden sich zum Beispiel robuste Schreibtische und bequeme Drehstühle für hohen Arbeitskomfort. Darüber hinaus lässt sich die Einrichtung mit funktionalen Arbeitsleuchten für eine produktive Arbeitsatmosphäre und funktionalen Lagermöbeln perfekt vervollständigen.

Abschließende Bemerkungen zum Thema selbstständig arbeiten als Künstler
Als Fazit lässt sich festhalten, dass der Schritt in die Selbstständigkeit als Künstler viele kleine Teilschritte umfasst. Dabei ist sowohl die gezielte Positionierung gegenüber der Konkurrenz als auch die Investition in eine professionelle Ausstattung von großer Bedeutung. Wenn die Checkliste und alle anderen Hinweise befolgt werden, steht einer erfolgreichen Tätigkeit als freischaffender Künstler aber nichts mehr im Wege.


Bildquelle:
Künstlerin bei der Arbeit, sasint, Pixabay


Wir wünschen Dir einen wundervollen Tag!

Folge Der Kunst Blog @ Twitter, Facebook, Tumblr & Google+


  • Hervorgehoben: Britta V. Bremer

  • Hervorgehoben: Mit Acrylglas…

  • Hervorgehoben: Ulla Neuhaus

  • Bist Du ein Künstler?

    Deine Chance: In meinem Kunst Blog Magazin veröffentliche ich Beiträge über Kunst und Künstler aus aller Welt. Künstler können sich für eine Veröffentlichung ihrer Künstlervorstellung bewerben. -> Weitere Informationen & bewerben
  • Kaffee für die Blog Redaktion

    Gefällt Dir das Kunst Blog Magazin? Unterstütze Der Kunst Blog und spendiere der Blog Readaktion eine Tasse heissen Kaffee via PayPal.