Adieu Tristesse | Neue Figuration in den 60er Jahren



Der Faden | Heimrad Prem

Der Faden | Heimrad Prem

Adieu Tristesse
Figuration in den 60er Jahren aus der Sammlung Hurrle in Durbach | 18.09. bis 20.11.2016

Als der Sammler Rüdiger Hurrle im Juli 2010 sein Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle Durbach eröffnen konnte, war und ist dies eine deutliche Bereicherung der Museumslandschaft am Oberrhein mit einer eigenwilligen Sammlung von Kunstwerken mit den Schwerpunkten Neue Figuration und Künstlergruppen. 

Sechs Jahre danach, im Spätjahr 2016, zeigt der Sammler im Mannheimer Kunstverein eine große Schau mit Malerei und Plastik der Neuen Figuration der 60er Jahre mit Arbeiten von Antes, Küchenmeister, Kitzel, Schumacher, Stöhrer, Schanz, Prem, Fischer, Sturm, Jorn, Baerwind, Winnewisser, Loth, K.O. Götz, Brodwolf, Krieg, Beck, Pfahler und vielen anderen mehr.

Ocker-Figur mit Wunde | Horst Antes

Ocker-Figur mit Wunde | Horst Antes

Nach dem Krieg war die figürliche Kunst, als Instrument der Nazis, zu Unrecht pauschal verleumdet worden. Abstrakter Expressionismus und Konkrete Kunst wurden bevorzugt, da sie als freiheitliche Kunst gesehen wurde, die von den Nationalsozialisten als „entartet“ gebrandmarkt worden waren. Wer sich auf die Gegenständlichkeit der Vorkriegszeit berief, war als konservativ verschrien. Gegen diesen breiten Strom wandten sich seit den 1950er Jahren Künstlerinnen und Künstler, die in ihrer Kunst auf eine Verknüpfung von Gegenständlichkeit und abstrakten Formulierungen setzten. Daraus entstanden beispielsweise eine narrative Figuration und eine Form von kritischem Realismus, der die Gegenständlichkeit postulierte, ohne auf alte Formen der Darstellung zurück zu greifen. Im Mittelpunkt der Gestaltung stand eine Malerei, die sich von den Beschränkungen der figürlichen Malerei der Vorkriegszeit befreien und eine Synthese mit mehr abstrakten Konzepten der Malerei versuchte. Bereits 1959 erschien der Essay des Malers und Kunstschriftstellers Hans Platschek, „Neue Figurationen“, der das Kunstwollen einer neuen Generation von Künstlern benannte.

Kopf | Else Winnewisser

Kopf | Else Winnewisser

Dabei subsummiert die „Neue Figuration“ eine Vielzahl künstlerischer Ansätze und Strategien. Insofern ist sie weniger als Bewegung als ein Sammelbecken von Konzepten zu verstehen, das eine allgemeine Gegenbewegung zur drohenden Dominanz ungegenständlicher Tendenzen in den 50er und frühen 60er Jahren darstellte. 

Die Auswahl von malerischen und plastischen Arbeiten aus der Sammlung Hurrle verfolgt diesen Weg der Kunst vom Anfang der 60er Jahre und zeigt herausragende Positionen in einer umfassenden Schau im Mannheimer Kunstverein, eine Wiederentdeckung, die lohnende Einblicke in das Kunstgeschehen der 60er Jahre im deutschen Südwesten verspricht.

Ausstellung: Adieu Tristesse | Sammlung Hurrle
Wann: 18.09. bis 20.11.2016
Wo: Mannheimer Kunstverein e.V., Mannheim, Deutschland, www.mannheimer-kunstverein.de


Bildlegende:
Heimrad Prem, Der Faden, 1965, Öl auf Leinwand, 90 x 120 cm | Sammlung Hurrle
Horst Antes, Ocker-Figur mit Wunde (und farbigem Rock von Max Tilke), 1970, Aquatec/Leinwand, 120 x 100,5 cm | Sammlung Hurrle
Else Winnewisser, Kopf, 1959, Mischtechnik auf Papier, 62 x 49 cm | Sammlung Hurrle


Wir wünschen Dir einen wundervollen Tag!

Folge Der Kunst Blog @ Twitter, Facebook, Tumblr & Google+



  • Hervorgehoben

    Ausstellungsansicht

    Die erste eigene Kunstausstellung: Organisation und Hinweise

    Die erste eigene Kunstausstellung: Organisation und Hinweise Der Traum der eigenen Kunstausstellung eröffnet die Möglichkeit, die eigenen Werke einem größeren ...
    Weiterlesen …
    Presence | Britta V. Bremer

    Britta V. Bremer | Emotionsgeladen, reflektiert und berührend!

    Britta V. Bremer Kunst ist für mich ein herausreißen aus der Gedankenwelt um jegliche Rahmen zu sprengen damit das Ganze ...
    Weiterlesen …
    Lackfarbe auf Acrylglaspaneel | Michael Jäger

    Mit Acrylglas zur bildenden Kunst der Zukunft

    Mit Acrylglas zur bildenden Kunst der Zukunft Kunststoffe wie Acryl- bzw. Plexiglas sind die Materialien der Zukunft: bunt, farbenprächtig und ...
    Weiterlesen …
    Loading...
  • Artikel hervorheben

    Buche die Option Artikel hervorheben und Dein bereits veröffentlichter Beitrag wird zur Kategorie "Hervorgehoben" hinzugefügt. Kosten: 12€. Zahlbar via PayPal. Übrigens, es muss nicht Dein eigener Beitrag sein. Gefällt Dir die Arbeit eines hier vorgestellten Künstlers, buche die Option für ihn und hilf mit seine Arbeit bekannter zu machen. Fragen? Kontakt.
  • Stell Dein Kunstschaffen vor!

    Deine Chance: In meinem Kunst Blog Magazin veröffentliche ich Beiträge über Kunst und Künstler aus aller Welt. Künstler können sich für eine Veröffentlichung ihrer Künstlervorstellung bewerben. Weitere Informationen und bewerben
  • Kaffee für die Blog Redaktion

    Gefällt Dir das Kunst Blog Magazin? Unterstütze Der Kunst Blog und spendiere der Blog Readaktion eine Tasse heissen Kaffee via PayPal.